Es tut sich etwas – wenn auch noch wenig davon zu sehen ist!

Als ich diese Zeilen Ende Dezember schrieb, wartete ich noch auf Post. Mündlich hatte ich die Zusage, dass die Finanzierung der Sanierung unserer Kirchturmspitze steht, bereits erhalten. Inzwischen halte ich sie auch in den Händen. Neben den über 100.000,- €, die Sie mit vielen anderen an Spenden zusammengebracht haben, sind es Erträge aus der Baulastablösung und Kirchensteuermittel, die die Landeskirche und der Kirchenkreis der Kirchengemeinde zuweisen, damit wir endlich loslegen können. Diese Mittel werden in den Jahren 2018 und 2019 fließen.

Im Januar gab es ein Treffen mit dem zuständigen Ingenieur der Firma Trabert, unserem Gebäudemanager Markus Jäckel, dem Vertreter der Bauberatung im Landeskirchenamt Claus Schmitt und Vertretern des Kirchenvorstandes. Dort wurde das weitere Vorgehen festgelegt. Über die Ergebnisse dieses Treffens und den vorläufigen Terminplan werden wir Sie in den kommenden Ausgaben des Gemeindebriefs informieren. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle, die gespendet haben und noch spenden, und auch an alle, die durch ihre Kirchensteuer solch große Projekte wie die Kirchturmsanierung ermöglichen.

Pfarrer Alexander Ulrich

admin

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.