Diakonisches_Zentrum

Diakonisches Zentrum Bebra Im Bilder 28

Ansprechpartner:

Cafe Bilder / Bebraer Tafel – Frau Ulber
Tel.: 0 66 22 / 35 48 Fax: 0 66 22 / 91 59 06
Email: bahnhofsmission.bebra@ekkw.de

Der Kaufladen – Herr Dahl
Tel.: 0 66 22 / 9 15 02 26

ElternSäuglingKleinkindBeratung – Frau Auracher
Sprechstunde im Diakonischen Zentrum Bebra
montags von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Tel.: 0 66 21 / 7 16 23 oder 0151 – 58 2548 81
Email: auracher.jhs1.diakonie.hefrof@ekkw.de

Netzwerk gegen Armut – Frau Klünder, Frau Raub
Tel.: 0 66 22 / 91 59 07

Ein Besuch im Kaufladen lohnt immer!

Der Kaufladen Im Bilder 28, hinter dem Diakonischen Zentrum in Bebra bietet auf ca. 200 m² Gebrauchtes unter dem

Motto „1. Wahl aus 2. Hand“.

Die Jugendwerkstatt bringt hier gute, gebrauchte Möbel, Haushaltswaren, Spielzeug, Geschenkartikel, Schallplatten, Fahrräder und einiges mehr zum Verkauf.

Hier kommt der Schnäppchenjäger genauso auf seine Kosten, wie die junge, sparsame Familie, die sich einrichten muss.

Für die Jugendwerkstatt ist Bebra, neben dem Geschäft in Hersfeld, das sich hauptsächlich auf schicke Secondhand Kleidung spezialisiert hat, der zweite Gebrauchtmarkt.

Öffnungszeiten in Bebra: Dienstag und Freitag 14 – 18 Uhr
Ansprechpartner Herr Dahl: Tel.: 06622 / 9 15 02 26

Netzwerk gegen Armut

Im ehemaligen Bebraer Pfarrhaus Im Bilder 28 gibt es seit Mai letzten Jahres das Diakonische Zentrum. Unter einem Dach sind seitdem die Bebraer Tafel, das Cafe Bilder, Der Kaufladen und die Beratungsangebote der Diakonie zentral erreichbar. Deswegen hat Kurhessen-Waldeck eine Projektstelle „Netzwerk gegen Armut“ eingerichtet. Nachdem die bisherige Stelleninhaberin ihren Mutterschutz angetreten hat, übernimmt zukünftig Marion Raub diesen Tätigkeitsbereich mit halber Stelle. Marion Raub ist Dipl. Sozialarbeiterin und lebt mit ihrer Familie seit 16 Jahren in Bebra. Nach dem Studium war sie 10 Jahre im Jugendamt der Kreisverwaltung tätigt. Um Zeit für die Familie zu haben, arbeitete sie seit 2000 freiberuflich in der Begleitung von Sozialprojekten für den Landkreis, als Lehrbeauftragte an der Ev. Fachhochschule Darmstadt und in der Berufshilfe der Diakonie. Ihre Aufgabe in der Projektstelle wird es sein, Aufmerksamkeit für die Thematik Armut in unserem Kirchenkreis zu wecken und Aktivitäten und Projekte zu initiieren, die die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben fördern und Benachteiligungen reduzieren. Erreichbar ist Marion Raub telefonisch unter 06622 / 91 59 07 oder E-Mail: dz-bebra.projektstelle.armut@ekkw.de