Mittwochs von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr in Bebra, Gemeindehaus Grüner Weg 2

Vorbereitungsseminar zum Landeskrichengesangstag

Ca. 30 Mitglieder der Kirchenchöre Bebra und Breitenbach trafen sich am ersten Aprilsamstag im evangelischen Gemeindehaus in Bebra, um sich auf den Landeskirchengesangstag in Kassel vorzubereiten. Bezirkskantor Christian Zierenberg und die beiden Chorleiterinnen Irene Lochner und Mariele Geigenmüller teilten sich die Aufgabe, mit den Sängerinnen und Sängern einige anspruchsvolle Chorsätze aus dem eigens für den Landeskirchengesangstag erschienenen Heft „Gut gestimmt“ einzuüben. Auch für das leibliche Wohl war mit Pizza, Pudding, Obst und Kaltgetränken sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. In der Mittagspause ließen es sich einige nicht nehmen, trotz Nieselregens den Turm der Auferstehungskirche zu besteigen.

Jahresprogramm 2013

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Kirchenchores konnte der 1. Vorsitzende Werner Iffland neben der Chorleiterin Irene Lochner und Pfarrer Martin Schacht 24 Sängerinnen und Sänger begrüßen. Er dankte allen für ihren selbstlosen Einsatz während des vergangenen Jahres und würdigte das besondere Engagement der Chorleiterin mit einem Blumenstrauß. Nach einem kurzen Rückblick und dem Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung wurden die Termine für das laufende Jahr festgelegt: So wird der Kirchenchor die Gottesdienste am Ostersonntag, Pfingstmontag, Ewigkeitssonntag und am 1. Weihnachtstag (17 Uhr) mitgestalten und auch am ökumenischen Himmelfahrtsgottesdienst an der Friedrichshütte sowie am Adventskonzert in der Auferstehungskirche teilnehmen. Der Chor wird außerdem am 2. Juni den Landeskirchengesangstag in Kassel und auch das dazugehörige Vorbereitungsseminar am 6. April auf dem Kreisjugendhof in Rotenburg besuchen. Das traditionelle Grillen an der Burgrainhütte soll am 9. Juni stattfinden. Ein besonderes Highlight ist für den 8. Dezember geplant: der Besuch eines Konzerts mit dem inzwischen weltberühmten Vokalensemble AMARCORD auf der Wartburg in Eisenach. Mit einem gemütlichen Beisammensein, zu dem die Geburtstagskinder der vergangenen Monate Häppchen und Getränke spendiert hatten, klang die Versammlung aus.

Fahrt nach Witzenhausen und Ebergötzen 2011

Am frühen Morgen des Sonntags Lätare traf sich der Kirchenchor am Gemeindehaus in Bebra zu einer Busfahrt nach Witzenhausen und Ebergötzen.

Bei herrlichem Sonnenschein ging es auf der B27 durchs Werratal, wo uns der Busfahrer, Herr Schubert, bei einem kleinen Schlenker durch Bad Sooden den Entstehungsort des Volksliedes „Am Brunnen vor dem Tore“ zeigte.

In Witzenhausen erwartete uns unsere Chorleiterin Irene Lochner, deren Tochter Johanna uns zusammen mit einer Kollegin durch die Gewächshäuser des ehemaligen Tropeninstituts führte.
Hier lernten wir verschiedene Nutzpflanzen und deren Produkte kennen wie Zuckerrohr, Süßblatt, Baumwollpflanzen, Tee- und Kaffeesträucher, Bananenstauden sowie den empfindlichen Kakaobaum.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen in der Deula-Schule ging es dann zu Fuß weiter zu einer interessanten Führung im Völkerkundemuseum, wo wir neben den Artefakten aus der Kolonialzeit auch viele neuere Exponate aus dem Leben ferner Völker und Kulturen bestaunen konnten.

Unser letztes Ziel war das neu gestaltete Brotmuseum in Ebergötzen. Da es inzwischen zu regnen begonnen hatte, beschränkten sich die meisten auf die sehr lohnenswerte Besichtigung der In- nenräume. Nach einer ausgiebigen Kaffeepause fuhren wir dann über die A7 wieder zurück nach Bebra und alle waren sich einig:
Es war ein schöner Tag und die Wiederbelebung einer Tradition, die wir möglichst lange beibehalten sollten.

Der Kirchenchor stellt sich vor

08_IMG_5344

Das Lied gibt meiner Seele eine Stimme.

Mit diesem Satz möchten sich die Sängerinnen und Sänger des ev. Kirchenchores bei Ihnen vorstellen. Sicher sind wir bei vielen von Ihren keine Unbekannten, denn anlässlich eines Gottesdienstes zu einem der kirchlichen Feste oder auch zu einigen anderen Gottesdiensten konnten wir Sie bestimmt schon einmal mit unserem Gesang erfreuen.

Und damit sind wir bereits bei unserer Aufgabe in der Gemeinde: Zum Lobe Gottes und zur Freude der Gemeinde zu singen.

Der Kirchenchor von Bebra kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits im Jahr 1925 wurde der Chor von ca. 70 Damen und Herren aus der Gemeinde gegründet.Die Initiative zu dieser Gründung ging von zwei Persönlichkeiten des damaligen öffentlichen Lebens in Bebra aus: Von Herrn Konrektor Heußner, der auch die erste Chorleitung übernahm und vom damaligen Pfarrer der Gemeinde, Herrn Kappes.

Wie Sie aus dem Gründungsjahr ersehen können, feierte der Kirchenchor im Jahr 2010 seinen 85. Geburtstag.

Unser Chor besteht z. Zt.aus 28 Sängerinnen und Sängern, die sich wie folgt auf die einzelnen Stimmen verteilen: Sopran = 12, Alt = 9, Tenor = 3, Bass = 4 Seit April 2002 wird der Chor von Irene Lochner geleitet. Irene hat Kirchenmusik studiert und ist staatl. geprüfte Kirchenmusikerin und Klavierpädagogin. Sie übt mit uns nicht nur die Musikstücke ein, sondern vermittelt uns auch viel Freude am Singen. Wir sind froh, dass wir sie haben.

Wenn wir mit dieser kurzen Vorstellung unseres Chores die eine oder den anderen von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, angesprochen haben, dann laden wir Sie ein, diese große Freude am Singen mit uns zu erleben.

Wir würden Sie mit offenen Armen empfangen. Unsere Übungsstunden finden jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im Gemeindehaus im Grünen Weg statt.

Werner Iffland