Es tut sich etwas im Kirchenbezirk Bebra-Ronshausen.
Mit den Strukturanpassungen im Bereich unserer Landeskirchen und dem dadurch angepassten Pfarrstellenschlüssel sind nicht allein Pfarrstellen weggefallen und Kirchspiele neu zusammengestellt worden. In den Blick gerät vielmehr die Region und dadurch auch neue Formen der Zusammenarbeit, Kooperation und Vernetzung der Arbeitsgebiete in den verschiedenen Kirchengemeinden. Ein sichtbarer Ausdruck der Zusammenarbeit für die Gemeinden in der Region ist ein gemeinsamer Sonntag mit Kanzeltausch. So lernen die Gemeindeglieder die Pfarrer der Region kennen und die Pfarrer entdecken die Gemeinden und Kirchen ihres näheren Umfeldes.

Für Pfarrer und Gemeinden wird es in Zukunft darum gehen das enge Kirchturmdenken zu überwinden und manche Dinge übergemeindlich anzubieten. Verschiedene Pfarrer und Pfarrerinnen, ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben verschiedene Gaben, die der eigenen Gemeinde und anderen Gemeinde dienen können. Kooperationen bei den Chören sind ein Feld oder auch gemeinsame Konfirmandenprojekte, Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Nur so können wir auf längere Sicht gesehen attraktive kirchliche Arbeit in der Region Bebra-Ronshausen anbieten. Oft spüre ich eine negativ-depressive Grundstimmung, weil in unserer Region Menschen, Institutionen und Arbeitsmöglichkeiten abwandern bzw. abgebaut werden. Doch uns sind auch Gestaltungsmöglichkeiten in diesen Zeiten in die Hände gegeben, die wir nutzen können und sollen.
Wir können aktiv gestalten, was in unserer Region angeboten und gelebt wird. Und gerade im Bereich der Kirche verbietet es sich den Kopf in den Sand zu stecken. Hoffnung und Verantwortung sind Teil unseres christlichen Menschenbildes.
Viele Christen investieren Zeit, Ideen und Arbeitskraft in die Gestaltung ihrer Gemeinde.
Das macht Mut für eine gemeinsame Zukunft.
In diesem Sinne: Es tut sich was!

Pfarrer Martin Schacht

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.